30.11.2016

Lehrling Robin Gaß macht Auslandspraktikum

Auch bei SIMONMETALL bekommen die Auszubildenden die Chance für ein Auslandspraktikum und werden dafür besonders geehrt.

Robin Gaß war für vier Wochen bei einer Metallbaufirma, die in der Lebensmittelbranche tätig ist und es sich zur Aufgabe gemacht hat, Maschinen für die Reinigung, den Transport, das Sortieren und Lagern von Getreide aller Art zu erfinden und großenteils in eigener Produktion herzustellen. Im SIMONMETALL-Team arbeitet Robin an IDEEN IN METALL, wie Balkongeländer und –anlagen, Treppen, Überdachungen, Zäune u.v.m. Bei einigen Arbeiten, wie Bohren, Schleifen, Schweißen konnte Robin seine Fertigkeiten auch in Italien zeigen und einsetzen.

In den vier Wochen seines Praktikums hat Robin in nahezu alle Bereiche der italienischen Firma geschaut. Anfangs stellte er kleinere Blechteile her.

Nach der ersten Woche wechselte Robin in die Montage, und baute Maschinen zusammen. Hier lernte er auch andere Schraubenarten und neue Arbeitsweisen kennen.

Nach weiteren zwei Wochen durfte Robin dann schweißen. Zuerst hat er Muttern auf gekantete Bleche geschweißt, die als Halterung für eine Welle dienten. Später hat er Übergangsstücke und Trichter geschweißt und geschliffen. Er durfte viele Arbeiten teilweise komplett eigenständig ausführen und ein paar Tage später auch an der Drehbank Distanzstücke für einen Motor fertigen.

Zu guter Letzt wurden ihm die Laser- und Stanzmaschine gezeigt.

An seinem vorletzten Tag fuhr er mit dem italienischen Chef auf die Lebensmittelmesse CIBUSTEC. Auf dieser Messe gab es alles rund um Nahrung. Fleisch-, Fisch-, Getreide-, Gemüse-, Obstverarbeitung und -verpackung, Roboter, Maschinen und Bierbrauanlagen.

Am letzten Abend gingen alle gemeinsam Essen und Robin wurde ein Zertifikat ausgestellt, dass er dieses Praktikum absolviert habe.

Für Robin war es besonders interessant die unterschiedlichen Kulturen und Arbeitsweisen kennen zu lernen. Je mehr Zeit verstrich, desto bewusster wurde ihm, dass er jetzt für einen Monat in einem anderen Land leben und arbeiten darf. Zu Beginn des Praktikums dachte er, dass es Verständigungsprobleme geben würde und ihm die Kommunikation sehr schwer fallen würde. Das war jedoch nicht der Fall. Die Chefin der italienischen Firma sprach Deutsch und der Vorarbeiter Englisch.

„Diese Zeit werde ich wohl nicht so schnell vergessen. Es ist auf jeden Fall eine Erfahrung Wert für eine bestimmte Zeit ins Ausland zu reisen. Wenn ich diese Möglichkeit noch einmal hätte, würde ich es auf jeden Fall machen.“ [Robin Gaß]

Am 1. Dezember 2016 fand im Rahmen der Vollversammlung der Handwerkskammer Kassel im Bildungszentrum in Waldau die Überreichung des Europass Mobilität statt.

Robin Gaß, Auszubildender Metallbau – Fachrichtung Konstruktionstechnik im 3. Lehrjahr bei SIMONMETALL, bekam anlässlich seines Auslandsaufenthaltes in Italien diesen Pass überreicht.

Der Geschäftsführer Christian Simon begleitete Robin Gaß und freute sich über diese Ehrung, nicht zuletzt auch darüber, dass SIMONMETALL seinem Auszubildenden die Möglichkeit eines Auslandspraktikums bieten kann.