Die Besten unter den jungen Machern

Jedes Jahr nach den Berufsabschluss- und Gesellenprüfungen ehrt das Deutsche Handwerk im dreistufigen Leistungswettbewerb PLW („Profis leisten was“) die besten Junghandwerker des Ausbildungsjahres.
Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks findet bereits seit 1951 unter der Federführung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) statt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Teilnahmeberechtigt sind Junghandwerker aus rund 140 Berufen.

Die jahrgangsbesten Gesellinnen und Gesellen messen sich in drei Stufen miteinander:

  1. Zuerst ermittelt die jeweilige Handwerkskammer die Kammersieger, also die besten Prüfungsabsolventen der Region.
  2. In der nächsten Stufe treffen diese dann auf Landesebene aufeinander.
  3. In der finalen Runde kämpfen die Landessieger schließlich auf nationaler Ebene um den Titel „Bundessieger“.

Dieses Jahr hat es Robin Gaß in der ersten Stufe bereits bis ganz nach vorn geschafft. Mit seinem Abschlusswerk, einer „kleinen Kantbank“, ist er Landessieger seiner Klasse geworden.

Wir sind unsagbar stolz auf Robin und drücken alle Daumen, dass es in der nächsten Stufe, auf Bundesebene, genauso erfolgreich weiterläuft!

Präsident Bernd Ehinger, Meister im Elektrohandwerk; Christian Simon, Geschäftsführer SIMONMETALL; Herr Axel Henkel, Ministerialdirigent, Abteilungsleiter, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Wiesbaden; Geschäftsführer
Ass.-Jur. Bernhard Mundschenk